Please select your language:

 
HOME ZILLER-HOLDING SITEMAP IMPRESSUM / AGB AEB
Das Unternehmen Katalog Anwendungen Techn. Grundlagen News Kontakt
   

Produkt- und Stichwortsuche

Geben Sie hier einen Suchbegriff ein, um unsere Webseite nach Produkten und Informationen zu durchsuchen.

suchen
Vorstellung NILOS-RING
NILOS-RING Bauformen
NILOS-RING Sonderringe
Die 10 Anwendungsgrundregeln
Umfangsgeschwindigkeit
Einbauhinweise
Konstruktionshinweise

Konstruktionshinweise

Die Deck- bzw. Dichtscheiben von Z- und RS-Lagern genügen nicht immer den an sie gestellten Anforderungen, so dass sie zusätzlich mit NILOS-Ringen abgedichtet werden müssen. In Zusammenarbeit mit der Wälzlagerindustrie wurden NILOS-Ringe Typ ZAV und ZJV zur Abdichtung dieser Lagertypen geschaffen. Aufgabe dieser NILOS-Ringe ist der Schutz gegen Verunreinigung; sie verhindern vor allem eine relativ schnelle Zerstörung der Dichtlippe im Rillenkugellager der RS-Ausführung. Die Konstruktionshinweise können nur ganz allgemein den Einbau von NILOS-Ringen bei verschiedenen Wälzlagern zeigen und die häufigsten Fehlermöglichkeiten aufzeigen.

Häufige Fehlermöglichkeiten

Bild 1: Richtiger Einbau

Bei Einstechnuten, Hohlkehlen, Aussparungen ist konstruktiv besonders auf genaue Zentrierung zu achten.



Bild 2

Das Gehäuse ist zu wenig ausgedreht. Mindestens 1 mm Abstand sollte hinter dem NILOS-Ring sein.

 

Bild 3

Infolge des zu kleinen Wellenbundes ist die Einspannung des NILOS-Ringes ungenügend; hier hilft der NILOS-Distanzring.



Bild 4

Jedes Abdichtelement muss konzentrisch laufen. Der NILOS-Ring muß daher je nach seiner Ausführung entweder im Gehäuse oder auf der Welle zentrisch geführt sein.



Bild 5

Bei der Konstruktion auf der linken Seite ist die Gefahr groß, dass der NILOS-Ring in die Sprengringnut rutscht. Abhilfe schafft hier auch ein NILOS-Distanzring.